Management meets Mindfulness

Management-Wissen mit praktischen Achtsamkeits-Tipps

Management meets Mindfulness
  • Management meets Mindfulness – Tipps und Wissen aus Management, Marketing, Führung und Employer Branding mit etwas Achtsamkeit

    Wir feiern 100 FOLGEN MXM

    Wir feiern 100 Folgen Management Meets Mindfulness. 

    Im vierten Jahr haben wir endlich den diesen großen Meilenstein erreicht. In der Zeit haben wir viele Formate ausprobiert, viel gelernt und konnten viele großartige Interviewgäste begrüßen. Dafür wollen wir uns bei euch herzlich bedanken.

    Vielen Dank an das Team, an die Hörer und an all unsere Gäste.

    In dieser Folge wollen wir die letzten mit Hilfe von Schnipseln unserer Gäste, die letzten 100 Folgen Revue passieren lassen. Die Reihenfolge ist reine Willkür. So, wie uns die Schnipsel in die Hände gefallen sind.
    Es sind auch Schnipsel noch nicht veröffentlichter Folgen mit dabei, als kleiner Ausblick in die Zukunft. 

    Auf 100 weitere Folgen

    Gewinnspiel

    Wir verlosen ein Exemplar von Claudia Brauns neuem Buch Kulturwandel in Organisationen. Um teilzunehmen, müsst ihr nur den Social Media Post liken.
    Einsendeschluss ist der 17.08.2022, 23:59 Uhr.
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Wenn du dich mit dem Thema Werte auseinander setzen möchtest, lies Deine Löffelliste

    oder probier den kostenlosen E-Mail-Kurs.

    Folgt uns gerne auf LinkedIn, Instagram & Facebook.

    Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten.

    Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an info@m-x-m.net

    Interview mit Claudia Braun (Teil 2) – über das Akko-Modell, Achtsamkeit als Selbstoptimierung und Dinge die Spaß machen vs. Dinge die wichtig sind

    Wie sehr kann ich Menschen, die für ein Thema brennen, dafür motivieren/engagieren und ihnen alles geben, was sie dafür brauchen?

    In Teil 2 unseres Interviews mit Claudia Braun sprechen wir des Weiteren über Zielvereinbarungen und welche Rolle Achtsamkeit dabei spielen sollte.

    Gewinnspiel

    Wir verlosen ein Exemplar von Claudia Brauns neuem Buch Kulturwandel in Organisationen. Um teilzunehmen, müsst ihr nur den Social Media Post liken.
    Einsendeschluss ist der 17.08.2022, 23:59 Uhr.
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


    Timestamps:

    00:33 Was ist das Akko-Modell aus deinem Buch?

    06:25 Wie ist deine Meinung zur Zielvereinbarung? Wie trifft man sie achtsam?
    —> Aus der Komfortzone herauskommen

    09:53 Achtsamkeit als Teil der Zielvereinbarung: Wie stehst du dazu?

    12:54 Kleiner Anreiz hilfreich (Motivation)

    15:29 Achtsamkeit als Tool für die Erhöhung der Performance: Wie stehst du dazu?

    17:18 Achtsamkeit als Selbstoptimierung

    19:24 Beispielgeschichte für welche, die erst dagegen waren und im Prozess überzeugt wurden?

    19:40 Achtsamkeit als Wahlfreiheit

    21:45 Dinge, die Spaß machen vs. Dinge, die wichtig sind: Was bringt mich weiter?

    26:24 Was ist zu tun, wenn man das klare „Warum?“ noch nicht weiß?

    28:31 Wie kann man die innere Stimme von der Überlagerung im Kopf unterscheiden?
    —> Wie fühlt sich ein Schritt in eine bestimmte Richtung an?

    31:13 Gewinnspiel

    Hier geht es zu Teil 1 des Interviews

    Wenn du unser letztes Interview mit Claudia hören möchtest, hier findest du sie:
    Teil 1, Teil 2 , MxMmini spezial Meditation

    Wenn du mehr zu Claudia und ihrer Arbeit erfahren möchtest, dann schau doch hier vorbei: https://www.returnonmeaning.de/

    Wenn du dich mit dem Thema Werte auseinander setzen möchtest, lies Deine Löffelliste

    oder probier den kostenlosen E-Mail-Kurs.

    Folgt uns gerne auf LinkedIn, Instagram & Facebook.

    Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten.

    Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an info@m-x-m.net

    Interview mit Claudia Braun (Teil 1) – über ihr Buch Kulturwandel in Organisationen, Change und warum agiles Arbeiten nicht für jede Organisation sinnvoll ist

    „Wenn Menschen einen Beitrag leisten (dürfen), stehen sie viel mehr hinter der Sache.“

     

    In unserer aktuellen Folge ist eine bereits bekannte Stimme zu Gast: Claudia Braun. Die Coachin befasst sich beruflich unter anderem mit der Entwicklung von Führungskräften beschäftigt und setzt sich für eine achtsamere Kultur ein.

     

    Wir unterhalten uns in der aktuellen Folge unter anderem über die Veröffentlichung ihres Buches „Kulturwandel in Organisationen“, über die psychologischen Aspekte von Change und warum agiles Arbeiten nicht ein jeder Organisation funktioniert.

    Timestamps:

    00:03 Einleitung/Begrüßung

    01:03 Was hat sich bei euch getan seit dem letzten Interview?

    02:28 Hybrider Weg? —> Recruitung

    03:55 Alles in Berlin oder wie seid ihr aufgestellt?

    04:15 Standort für mögliche Mitarbeiter ist auch Berlin?

    05:31 Worum geht es in deinem neuen Buch?

    06:20 Übung von Claudia zum Kulturwandel: Psychologischer Aspekt von „Change“

    08:10 Über den IKEA-Effekt (Diskussion)

    —> „Wenn Menschen einen Beitrag leisten (dürfen), stehen sie viel mehr hinter der Sache.“ (09:17)

    12:55 Der Begriff „Purpose“ und seine Bedeutung im Kulturwandel

    16:09 Was hat es mit Agilität auf sich? Und was hat sie mit sich gebracht? Ist Change notwendig?

    22:17 Ist Agiles Arbeiten aktuell nur eine Laune, weil alle drüber reden?

    Wenn du unser letztes Interview mit Claudia hören möchtest, hier findest du sie:
    Teil 1, Teil 2 , MxMmini spezial Meditation

    Wenn du mehr zu Claudia und ihrer Arbeit erfahren möchtest, dann schau doch hier vorbei: https://www.returnonmeaning.de/

    Wenn du dich mit dem Thema Werte auseinander setzen möchtest, lies Deine Löffelliste

    oder probier den kostenlosen E-Mail-Kurs.

    Folgt uns gerne auf LinkedIn, Instagram & Facebook.

    Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten.

    Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an info@m-x-m.net

    MxMmini – Was ist der beste Ersatz für die Raucherpause?

    Philipp hat vor acht Jahren aufgehört zu Rauchen. Die Entscheidung hat er nie bereut. Eine Sache fehlt ihm allerdings schon, die Raucherpause.

    Die klassische Raucherpause bringt einige Vorteile mit sich, z.B. regelmäßige Pausen an der frischen Luft oder die Möglichkeit sich mit KollegInnen auszutauschen. Über die Jahre hat Philipp verschiedene Alternativen ausprobiert (spazieren, meditieren usw.), den 1:1 Ersatz konnte er noch nicht finden.

    Wie geht ihr damit um? Was macht ihr (als Nichtraucher) in eurer Raucherpause? Was ist eurer Meinung nach der beste Ersatz?

    Viel Spaß beim Hören.

    Timestamps:

    00:03 Einleitung

    00:43 Rituale und Routinen

    01:25 Raucherpause bei der Arbeit

    03:37 Klare Zäsuren und kleine Pausen

    04:49 Bis jetzt kein 1:1 Ersatz für Raucherpausen

    05:42 Ziel dieser Folge: Aufruf an die Hörerschaft —> Welche Alternativen gibt es?

    08:18 Abschluss



    Wenn du dich mit dem Thema Werte auseinander setzen möchtest, lies Deine Löffelliste

    oder probier den kostenlosen E-Mail-Kurs.

    Folgt uns gerne auf LinkedIn, Instagram & Facebook.

    Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten.

    Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an info@m-x-m.net

    Interview mit Markus Buck (Teil 2) – über die drei größten Fehler die man beim Gründen machen kann, Pitch Decks und wie DueDash Gründern hilft den richtigen Investor zu finden

    „Im Normalfall wollen Investoren gar nicht in Einzelgründer investieren“

     

    Was sind die 3 größten Fehler, die man beim Gründen machen kann? Markus Buck CXO von DueDash erklärt es im zweiten Teil unseres Interviews. 

    Fehler Nr. 1: das Gründungsteam ist nicht vorhanden bzw. passt nicht zusammen

    Es wird häufig unterschätzt, wie wichtig das Team hinter einem Start-Up ist. Denn es ist für die Umsetzung der Idee zuständig. Die Fähigkeiten der Mitglieder sollten sich gegenseitig ergänzen, damit die wichtigsten Elemente des Start-Ups vom Kernteam übernommen werden können. Investoren wollen in bereits funktionierende Teams investieren.

     

    Fehler Nr. 2: das Produkt passt noch nicht zum Markt

    Gründer haben es häufig eilig ihr Produkt auf den Markt zu bringen.  Da kann es oftmals dazu kommen, dass die Idee noch nicht ausreichend validiert ist, also das man noch nicht weiß ob potenzielle Kunden das Produkt überhaupt in der Form brauchen. Markus empfiehlt, ehe man sein Produkt auf den Markt bringt, muss man wissen zwei Sachen wissen. Löst das Produkt das identifizierte Problem? Nimmt der Markt meine Lösung an? Wenn die zwei Fragen geklärt sind, kann an das Start-Up skalieren und auf die nächste Stufe bringen  

     

    Fehler Nr. 3: das Start-Up fängt zu spät mit der Investorensuche an

    In unserem Interview erklärt Markus des Weiteren wie Pitch Decks aufgebaut sind und wie sie funktionieren, warum Start-Ups niemals aufhören sollten ihren Markt zu erforschen und wie DueDash bei Investorensuche Gründer unterstützt.

    Viel Spaß beim Hören.

    Wenn du mehr über DueDash erfahren möchtest, findest du hier mehr Infos.

    Wenn du dich mit dem Thema Werte auseinander setzen möchtest, lies Deine Löffelliste

    oder probier den kostenlosen E-Mail-Kurs.

    Folgt uns gerne auf LinkedIn, Instagram & Facebook.

    Jetzt den Podcast abonnieren und bewerten.

    Für Kooperationsanfragen und Informationen rund um den Podcast schreib einfach eine Mail direkt an info@m-x-m.net